Anwendungsgebiete


Die Osteopathie kann in allen medizinischen Bereichen Anwendung finden, in denen funktionelle Störungen die Ursache für die Beschwerden sind. Dabei kann die Osteopathie als erste Maßnahme, aber auch begleitend zu anderen medizinischen Behandlungen eingesetzt werden. Letzteres vor allem dann, wenn es sich um schwere Pathologien, also ernste Erkrankungen, handelt. In jedem Fall ist eine interdisziplinäre Behandlung des Patienten erstrebenswert, um die Gesundung des Patienten zu optimieren.

  • Gelenk-, Muskel- und Sehnenschmerzen
  • Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich
  • Verdauungsstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Ohrgeräusche
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Stress, Unruhe, Unkonzentriertheit
  • Depressionen, Burnout
  • Emotionale Störungen
  • uvm.